Geheimes Arbeiterviertel

Hinter den stattlichen GebÀuden der Oudegracht liegen die Zeven Steegjes, eines der letzten Arbeiterviertel der Stadt.

Charakteristisch sind die ArbeiterhÀuser aus dem 19. Jahr­hundert und die engen Gassen.

Die ArbeiterhĂ€user in Zeven Steegjes wurden im 19. Jahr­hundert fĂŒr Angestellte der umliegenden Fabriken und römisch-katholische Großfamilien gebaut.

Die ArbeiterhĂ€user im Zeven Steegjes wurden 1843 und 1860 im Auftrag der der römisch-katholischen Armenkammer hinter der Brauerei De Boog an der Oudegracht errichtet. In der NĂ€he war auch eine Zigarrenfabrik und eine Zuckerfabrik. Die HĂ€user waren fĂŒr Angestellte der Fabriken bestimmt, aber es gab auch Großfamilien, die auf WohltĂ€tigkeit angewiesen waren und von der Kirche genau ĂŒberwacht wurden. Die HĂ€user wurden in den 1990er Jahren restauriert, haben ihren Charme aber bewahrt.

Schön zu wissen!

Die Kockstraat, Brouwerstraat, Boogstraat und Moutstraat bilden den Kern von Zeven Steegjes. Die Straßen verdanken ihren Namen der Bierbrauerei De Boog, die ebenfalls der römisch-katholischen Armenkammer gehörte.

  Zeven Steegjes
Adresse: Boogstraat, Utrecht
Geöffnet: tÀglich
Online: vvv.nl/activiteitenkaart/detail/9d141bb1-7d08-47ce-9218-9c5e16321882

Zeven Steegjes