Ort
Hostel Wählen
Personen
1 Erwachsene
Reisedaten
17 - 18 Nov

Personen

Ik wil boeken met een groep van meer dan 20 gasten

Check in - Check out

<TRANSLATE>Maximaal 7 dagen.</TRANSLATE>

Flugsand und Sendestation

Der Nationalpark De Hoge Veluwe ist voller Überraschungen. So versteckt sich zwischen den Wäldern auch ein großes Gebiet mit Heidefeldern und Sandverwehungen: der Kootwijkerzand. In der Mitte steht die monumentale Sendestation von Radio Kootwijk.  

„Die Ebene von Kootwijkerzand eignete sich gut für einen störfreien Sender.“

Mit 700 Hektar ist der Kootwijkerzand die größte aktive Sandverwehung Europas. Das sehen Sie am besten, wenn es kräftig windet und der Sand in alle Richtungen fliegt. In der Mitte der Fläche wurde um 1920 die Sendestation von Radio Kootwijk errichtet, um die Verbindung mit dem ehemaligen Niederländisch-Indien herzustellen. Die Ebene eignete sich gut für einen störfreien Sender. Das Art-déco-Gebäude kann ganzjährig mit einem Guide von Staatsbosbeheer besucht werden. 

Schön zu wissen!

Die monumentale Sendestation wurde vom Architekten Julius Luthmann im Art-déco-Stil errichtet. Er bekam den Auftrag, eine große Halle für einen Langwellensender zu bauen. Weil er dafür kein Holz und Eisen verwenden durfte, nahm er Beton.

  Radio Kootwijk
Adresse: Radioweg 1, Radio Kootwijk
Öffnungszeiten: Kootwijkerzand ist ganzjährig geöffnet, die Sendestation Radio Kootwijk kann ganzjährig mit einem Guide und manchmal eigenständig besucht werden (siehe Website für Termine und Zeiten)
Eintritt: Ausflug 17,50 € pro Person 
Online: http://www.hierradiokootwijk.nl

Radio Kootwijk