Oben auf dem Dom

Bei einem Ausflug nach Utrecht darf eine Sehenswürdigkeit nicht fehlen: der 112 Meter hohe Domturm.

Keine Höhenangst? Erklimmen Sie die 465 Stufen, um einen Panoramablick über die Stadt zu genießen.

„1674 stürzte das Mittelschiff bei einem Sturm ein, seitdem sind Turm und Kirche voneinander getrennt.“

Der Domturm ist der Stolz von Utrecht. Der Bau begann 1321 und wurde aus Geldmangel zeitweise unterbrochen und erst 1382 fertiggestellt. Das war jedoch nicht der einzige Rückschlag für den Dom. 1674 stürzte das Mittelschiff bei einem Sturm vollständig ein. Seitdem sind der Turm und die Kirche getrennt. In der Mitte befindet sich nun der Domplatz. Wer den Aufstieg wagt, sollte auch einen Blick in den versteckten Pandhof und den dortigen Blumengarten werfen.

Schön zu wissen!

In 49 Meter Höhe hängen 14 Glocken, die alle einen Namen haben. Die schwerste Glocke heißt Salvator und wiegt 8.000 kg. Das Besondere ist, dass die Glocken von der Utrechter Glockenläutergilde (UKG) immer noch von Hand geläutet werden.

  Domtoren beklimmen in Utrecht
Adresse: Domplein 9, Utrecht
Online: domtoren.nl

Domtoren, Utrecht