Ort
Hostel Wählen
Personen
1 Erwachsene
Reisedaten
14 - 15 Dez

Personen

Ik wil boeken met een groep van meer dan 20 gasten

Check in - Check out

<TRANSLATE>Maximaal 7 dagen.</TRANSLATE>

Berta und andere Bunker

Spuren des Zweiten Weltkrieges finden sich auch auf den Wattenmeer-Inseln. Zum Beispiel gibt es auf Terschelling die deutsche „Tiger-Festung“. Hier lebten und arbeiteten mehr als 200 deutsche Soldaten. Der Komplex ist sieben Hektar groß und beherbergt 85 Bunker. Vier von ihnen bilden ein Museum.

"Sehen Sie sich Terschellings Spuren aus dem Zweiten Weltkrieg an: Die „Tiger-Festung“, eine deutsche Radarfestung mit nicht weniger als fünfundachtzig Bunkern."

Die Bunker entlang der niederländischen Küste wurden als Teil des Atlantikwalls gebaut, einer 5200 Kilometer langen Verteidigungslinie, die von Norwegen bis nach Südfrankreich verlief. Die Deutschen bauten sie zwischen 1942 und 1945, um eine Invasion des westeuropäischen Festlandes vom Meer aus zu verhindern. Im Besucherzentrum des Bunkermuseums gibt es eine Ausstellung. Es ist auch möglich sich frei auf dem Gelände der Festung entlang der Bunker zu bewegen.

schön zu wissen

Kommandobunker Berta ist aufgrund seiner Größe ein imposanter Bunker. Er ist zwanzig mal zwanzig Meter groß und hat zwei Stockwerke. Es gibt nur drei dieser Art von Bunkern in den Niederlanden. Die anderen befinden sich in Zandvoort und in Brielle.

  Bunker Museum Terschelling
Adresse: Tigerpad 5, West-Terschelling 
Geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 10.30 bis 16.00 Uhr; es gibt auch mehrere Führungen pro Tag, checken Sie die Website für die genauen Zeiten
Entritt:  € 5, Führung € 8
Online: bunkersterschelling.nl​

Tiger-Festung

8.3

Terschelling

Genuß im Überfluß

Dieses Hafenstädtchen ist für seine gut erhaltenen Kapitänswohnungen, die Lutinekanonen und den Leuchtturm „Brandaris” bekannt.
Ansicht Hostel